Social Media für B2B Unternehmen Teil 39: Ein Social Media Workshop als Pflichtveranstaltung?

Sicher gibt es weder für SEOs noch für Mitarbeiter in Unternehmen die Pflicht, einen Social Media Workshop zu besuchen. Allerdings berührt das Thema nahezu jeden, wenn schon nicht beruflich dann doch mindestens privat.

In einer Gesellschaft, in der Kunden mit Unternehmen, Unternehmen untereinander und Kunden miteinander kommunizieren kommt es darauf an, sich Gehör zu verschaffen. Das gilt für Hersteller, die Ihre Produkte vermarkten ebenso wie für den Verbraucher, der eine Bewertung schreiben will. Niemand will ungelesen oder ungehört bleiben.

Viele Blickwinkel schärfen das Bild

Das Grundwissen, um sich im Social Web zu behaupten, kann in einem Social Media Workshop erworben werden. Für den Anfang können Sie einen grundlegenden Social Media Workshop nutzen, doch es ist sinnvoll, sich in die einzelnen Themenbereiche wie Bloggen oder Social Media Monitoring tiefer einzuarbeiten.

Auch hierfür gibt es gute Social Media Workshops, allerdings darf ein guter Social Media Workshop auch seinen Preis haben. Aber ganz gleich, ob es sich um einen kostenlosen oder einen kostenpflichtigen Social Media Workshop handelt, Sie werden in jedem Fall einen Nutzen daraus ziehen.

Jeder Social Media Workshop stellt dieses umfangreiche Thema von einer anderen Seite dar. So entdecken Sie immer neue Aspekte und können diese für die Feinabstimmung Ihres Social Media Marketing verwenden.

Aktualisieren Sie Ihr Wissen regelmäßig

Nehmen Sie in den Plan für Ihr Social Media Marketing in jedem Fall auch auf, dass Sie Ihr Wissen auf dem Laufenden halten. das Social Web ist keine statische Institution.

Es ist Bewegung im Netz und gerade Trends können den Besucherschwarm ganz schnell umlenken. Dann kann es passieren, dass Sie mit einem Mal in einer plötzlich uninteressanten Community recht einsam stehen. Genau so können Sie den Aufschwung einer heute unbedeutenden Community verpassen. Sie müssen zwar nicht jeden Trend mitmachen, aber Sie sollten die Trends kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.