Influencer Marketing Teil 08: An welchen Kennzahlen lässt sich die Wirksamkeit als Influencer festmachen?

Digitale Meinungsmacher verfügen über eine unterschiedlich hohe Wirksamkeit. Mit anderen Worten: Nicht alle digitale Multiplikatoren haben dabei einen gleich hohen Multiplikationsfaktor.

Es gibt Kennzahlen, anhand derer Sie feststellen können, ob sich digitale Meinungsmacher als Multiplikatoren eignen. Dabei gibt es verschiedene Ebenen, die beachtet werden sollten. Auf der untersten Ebene kommt dabei einerseits die Anhängerschaft der jeweiligen Accounts und andererseits die Interaktion zum Tragen, die digitale Meinungsmacher anregen können.

Je mehr Follower digitale Meinungsmacher haben und je öfter ihre Beiträge gelikt, kommentiert und geteilt werden, umso wirksamer sind sie. Je wirksamer sie in den sozialen Netzwerken sind, umso eher eignen sie sich wiederum als Influencer.

Aber Obacht: Es ist nicht unüblich, dass heute auch Follower in sozialen Netzwerken gekauft werden. Es gibt also digitale Meinungsmacher, die ihnen eine besondere Eignung als Multiplikatoren lediglich vorspielen. Wenn Sie die Interaktion mit den Followern genauer prüfen, können Sie herausfinden, ob es sich um echte Kontakte handelt. Wirksame digitale Multiplikatoren regen immer auch Reaktionen an. Ihre Beiträge werden nicht nur gelikt. Sie schreiben Beiträge, auf die auch Menschen reagieren. Damit bieten Sie Ihnen beste Möglichkeiten für ein erfolgreiches Marketing in sozialen Netzwerken.

Aber auch ein weiteres wichtiges Merkmal für erfolgreiches Influencer Marketing in sozialen Netzwerken gibt es. Es hängt mit der Frage zusammen, wieviele verschiedene Zugänge digitale Meinungsmacher zugleich nutzen.

Sie sollten also prüfen, welche Kanäle ein Blogger oder Akteur nutzt. Je mehr verschiedene Zugänge er oder sie bespielt, umso mehr verschiedene Gruppen lädt er zur Sichtung seiner Beiträge ein. In der heutigen digitalen Gesellschaft sollten Sie deshalb auf einen möglichst multipel gestalteten Zugang setzen.

Das wissen natürlich nicht nur Menschen, die Influencer Marketing betreiben, sondern auch die Influencer selbst. Um ihre Blogger Beziehungen zu optimieren, setzen viele Blogger auf verschiedene Zugänge. Sie bespielen gleichermaßen Youtube-Videos, wie Sie auch die Kanäle ganz unterschiedlicher sozialer Netzwerke mit Beiträgen versorgen.

Wenn Sie diese Versorgung für digitale Meinungsmacher nutzen möchten, sollten Sie auch eine weitere wichtige Sache prüfen. Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie oft digitale Meinungsmacher die verschiedenen Kanäle bespielen. Damit diese besonders wirksam sind, müssen solche Kanäle in regelmäßigen Abständen bespielt werden. Digitale Meinungsmacher, die eine Vielzahl von Kanälen Zugangsmöglichkeiten verschaffen und alle diese Kanäle bezifferbar oft bespielen bieten die allerbesten Möglichkeiten für ein erfolgreiches Marketing in sozialen Netzwerken.

Sie eignen sich als digitale Multiplikatoren, die über ihre Zielgruppe sogar noch hinausschießen. Hier sollten sie um eine möglichst gute Beziehung bemüht sein. Möglicherweise können digitale Meinungsmacher dieser Art ihnen auch mehrfach gute Dienste leisten. Bei der Beurteilung der Arbeit, die digitale Meinungsmacher als digitale Multiplikatoren leisten gibt es also sowohl quantitative wie auch qualitative Indikatoren.

Während die ersten auf die Zahl der Anhängerschaft und der Beiträge abzielen, spielen auf der anderen Seite auch qualitative Maßstäbe eine Rolle: Was genau schreiben digitale Multiplikatoren? Wer reagiert auf die Beiträge und was für eine Art von Diskussion entwickelt sich dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.